Wie Sie Ihre Kniegelenke auf den Sport vorbereiten

Datum:
07
.
10
.
21
Kategorie:
Büro & Arbeitsplatz

Unsere Gast-Autorin Claudia Dickinson von DICKINSON Physiotherapie gibt Tipps wie Sie Ihre Kniegelenke auf sportliche Aktivitäten schonend vorbereiten.

Bei einer sitzenden Tätigkeit wissen wir, dass besonders der Rücken oder Nackenbereich im Fokus sind. Heute wollen wir die Aufmerksamkeit mal auf das Kniegelenk legen. Im Sitzen wird das Kniegelenk wenig belastet, aber auch sehr wenig bewegt. Für ein Gelenk und besonders für die Knorpelflächen im Gelenk ist es ungünstig wenig bewegt zu werden. Da der Knorpel nicht durchblutet ist, ernährt er sich über die sogenannte Diffusion. Die Gelenkflüssigkeit umspült den Knorpel und bei Belastung wird sie in den Knorpel hineingedrückt und bringt dadurch Sauerstoff und Wasser in die Tiefen des Gewebes. Wenn man also Stunden reglos am Schreibtisch verbringt, sind die Knorpelflächen im Kniegelenk „auf Diät“. Oft steht den Gelenken ohnehin wenig Wasser zur Verfügung, da man zu wenig trinkt und im Büro viel Flüssigkeit im Gehirn und den Augen gebraucht wird.

Auch die muskuläre Situation ist im Sitzen nicht ideal: Die Beweger des Kniegelenkes sind zweigelenkige Muskeln. Ein hängender Fuß oder ein nach hinten gekipptes Becken nähern die Muskeln an und führen zu Verkürzungen. Der große Oberschenkelmuskel an der Vorderseite drückt die Kniescheibe zusätzlich ins Gelenk, wenn er vom Becken aus Zug bekommt.

Wie kann ich für Knorpel und Muskeln des Kniegelenkes sorgen, wenn ich eine sitzende Tätigkeit habe und die Kniegelenke abends mit Laufen oder Tennis fordern will?

3 Tipps von Claudia Dickinson, Physiotherapeutin:

Tipp 1:

Tagsüber ausreichend Wasser trinken, nicht erst beim Sport.

Tipp 2:

Gelenk in vollem Bewegungsausmaß benutzen: regelmäßig aufstehen, umherlaufen, aber auch tief in die Knie gehen oder im Fersensitz sitzen.

Tipp 3:

Ein Mal täglich Knorpelgymnastik für die Kniescheibe (20 Wiederholungen), damit die Rückseite glatt und geschmeidig bleibt. Und dann abends ab zum Sport, damit die Stresshormone, die sich tagsüber angestaut haben, abgebaut werden können und ein erholsamer Schlaf möglich wird.

Im Video erklärt Claudia Dickinson wie sich das lange Sitzen im Büro auf das Kniegelenk auswirkt und zeigt einfache Übungen, mit denen sich Gelenkprobleme vorbeugen lassen:


Viel Spaß beim Üben und bleiben Sie fit!

No items found.

Magazin-Beitrag teilen

Nach Oben