"Mieter:innen sind stolz auf ihren Standort"

Datum:
18
.
10
.
21
Kategorie:
Büro & Arbeitsplatz

Seit Februar 2020 ist Dominik Mock Geschäftsführer in der RaumFabrik Durlach. Im Interview erzählt er von seinem außergewöhnlichen Jobstart im innovativen Gewerbepark.

Im Februar hast du dein 1-jähriges Jubiläum als Geschäftsführer der RaumFabrik Durlach gefeiert. Fühlst du dich schon heimisch? Wie war dein Start?


Danke! Heimisch habe ich mich hier schon sehr früh gefühlt, eigentlich schon nach wenigen Wochen. Das lag auch daran, dass ich vom Team sowie den Gesellschaftern und Partnern sehr gut aufgenommen wurde, wie in einer großen Familie. Alle haben mir geholfen, einen guten Start hinzulegen. Ich freue mich sehr, dass mir das Vertrauen für diese Position geschenkt wurde. Auch mein Vorgänger Klaus Ochs hat mich herzlich empfangen und mir das Konzept der RaumFabrik Durlach sehr gut vermittelt. Er sagte mir schon nach kurzer Zeit, dass ich die typische RaumFabrik-DNA bereits verinnerlicht habe. 

Es war angedacht, dass Klaus Ochs und ich unsere Mieter:innen besuchen und er mich als neuen Geschäftsführer vorstellt. Leider sind vier Wochen nach meinem Start viele der hier ansässigen Unternehmen pandemiebedingt in das Home-Office umgezogen. Mit den daraus folgenden Corona-Auflagen ist es mir leider noch nicht gelungen, alle Unternehmen persönlich kennenzulernen. Das möchte ich schnellstmöglich nachholen, sobald es die Situation wieder zulässt.


Die RaumFabrik-DNA hast du bereits verinnerlicht, trotzdem wird sich in Zukunft vieles ändern. Was möchtest du fortführen und was anders machen?


Fortführen möchte ich auf jeden Fall den engen Kontakt zu unseren Kund:innen, der über lange Jahre gewachsen ist. Unsere Bürotür stand bisher für unsere Mieter:innen immer offen. Das möchte ich so beibehalten, um sehr nah an unseren Kund:innen dran zu sein. Es ist mir wichtig, ein Gespür für unsere Kund:innen zu bekommen. Welche Bedürfnisse hat der Kunde? Hat er Änderungswünsche? Wo haben wir Entwicklungspotenzial?


Ändern möchte ich rein technisch gesehen, dass wir die Digitalisierung in der RaumFabrik Durlach vorantreiben. Wir arbeiten bereits an einer Portallösung, über die wir mit unseren Kund:innen zusammenarbeiten möchten, um noch schneller und effizienter auf Anregungen und Wünsche eingehen zu können. 


Außerdem möchte ich, dass die RaumFabrik Durlach noch stärker über die Grenzen von Durlach und Karlsruhe hinaus wahrgenommen wird. Wir arbeiten derzeit intensiv an einem Marketing-Konzept, erweitern unsere Website um einen Blog und befinden uns gerade im Aufbau unserer Social Media-Kanäle. Diese Maßnahmen sollen die Sichtbarkeit verbessern, um, nicht zuletzt im Interesse unserer Kund:innen, als ein starker Standort mit der Marke RaumFabrik Durlach auftreten zu können.


Eine starke Marke geht mit einem starken Netzwerk einher. Daher möchte ich unseren Mieter:innen und deren Mitarbeiter:innen eine offizielle Plattform zum Netzwerken in der RaumFabrik Durlach bieten - einerseits über digitale Möglichkeiten wie den Blog und die Social Media-Kanäle, andererseits bei Afterwork-Events und Fachveranstaltungen, sobald es die Situation wieder zulässt. Ein aktiver Wissensaustausch fördert Synergien, die neue Netzwerke erschließen, in denen man sich austauscht und gegebenenfalls vom Know-how der anderen profitieren kann.


Was macht die RaumFabrik Durlach zu etwas Besonderem? 


Zuerst einmal muss ich sagen, dass Durlach ein ganz besonderer und Karlsruhes größter Stadtteil ist. Durlach hat eine historische Altstadt und glänzt durch Urbanität. Die RaumFabrik Durlach ist ein wichtiger Teil der Durlacher Geschichte. Die Anfänge reichen bis 1870 zurück, als mit Beginn der Industrialisierung der Grundstein des Areals gelegt wurde. Seitdem entstand ein Gelände mit rund 80.000 Quadratmetern Mietfläche, potentiell sogar noch mehr. Es ist einer der größten Standorte für Gewerbeimmobilien in Karlsruhe und in der TechnologieRegion Karlsruhe© und damit die erste Adresse, wenn es um attraktive, moderne Gewerbeflächen geht. 


Was mich dabei besonders reizt, ist der gelungene Mix zwischen attraktiven Bestandsgebäuden und modernen Neubauten. So wurde ein Standort geschaffen, an dem sich rund 80 dynamische Unternehmen mit über 3.000 Mitarbeiter:innen eingefunden haben, die sehr stolz auf ihren Standort sind. Und alle Mieter:innen leben den Spirit der RaumFabrik Durlach.


Das ist natürlich nur möglich dank der einzigartigen Infrastruktur. Die Mieter:innen erhalten hier ein volles Leistungsangebot: Konferenzflächen, Sport und Gesundheit, Gastronomie, Kinderbetreuung, Apotheke, Events - Die RaumFabrik Durlach bietet eine sehr große Vielfalt für die ansässigen Unternehmen.


Einzigartig ist ebenfalls der Servicegedanke, der hier immer wieder aufs Neue an den Tag gelegt wird. Alle im Team arbeiten jeden Tag daran, die RaumFabrik Durlach am Laufen zu halten. Wenn die Mieter:innen nicht mitbekommen, was da im Hintergrund gearbeitet wird, ist das für uns das größte Lob, weil das heißt, dass alles reibungslos läuft. Dieser Servicegedanke wird von jedem Mitarbeiter gelebt, weil er seine Arbeit mit Herzblut macht.


Hervorzuheben ist aber auch das „erweiterte Team“ der RaumFabrik Durlach: Handwerker, Architekten, Ingenieure, Berater u. a., mit welchen wir bereits langjährig zusammenarbeiten.

Aber auch die Nähe zu den Bürgermeistern und der Stadtverwaltung im Allgemeinen, allen voran zur Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe, sowie zu politischen Wegbegleitern, Verbänden, Vereinen, sozialen und kulturellen Einrichtungen ist für die RaumFabrik Durlach enorm wichtig.


Wie sieht für Dich ein gelungener Tag in der RaumFabrik Durlach aus?

Ganz persönlich schätze ich die Vielfältigkeit der RaumFabrik Durlach. Kein Tag gleicht dem anderen. Es ist ein sehr lebhafter Standort, das bringt viel Abwechslung in den Tag. In der Mittagspause ein leckeres Essen gemeinsam mit den Kollegen und es fühlt sich gar nicht wie Arbeit an, sondern viel mehr als das Ausüben einer Leidenschaft.


Hast du einen persönlichen Wunsch-Mieter, den du gerne für die RaumFabrik Durlach gewinnen würdest? 

Wir haben bereits 80 Wunsch-Mieter:innen. Aber es wird bald mehr Platz für weitere spannende Unternehmen geschaffen - so viel kann ich schon verraten.

Danke für das Gespräch!

No items found.

Magazin-Beitrag teilen

Nach Oben