Agiles Arbeiten - Wie funktioniert Scrum?

Datum:
11
.
11
.
21
Kategorie:
Büro & Arbeitsplatz

Agile Arbeitsformen sind in aller Munde. Doch was steckt hinter der beliebten Scrum-Methode?

Veränderungen stehen in unserer schnelllebigen Welt auf der Tagesordnung. Arbeitsmethoden müssen also so konzipiert sein, dass Teams schnell auf diese Veränderungen reagieren können. Das Akronym VUCA beschreibt die Herausforderungen, denen sich Unternehmen in einer zunehmend digitalisierten Welt stellen müssen:

Volatility (Unbeständigkeit)

Uncertainty (Unsicherheit)

Complexity (Komplexität)

Ambiguity (Mehrdeutigkeit)

Der Begriff wird häufig im Kontext der Digitalisierung sowie bei der Suche nach agilen Strategien und Methoden aufgegriffen. 

Welche Arbeitsmethoden können dabei unterstützen, schnell Entscheidungen treffen zu können?

Scrum ist eine agile Arbeitsmethode, die aus der Softwareentwicklung stammt und unter anderem im Projektmanagement zum Einsatz kommt. Bei dieser Arbeitsmethode handelt es sich um ein Rahmenwerk für die Zusammenarbeit von Teams basierend auf einer Definition von Rollen, Meetings und Werkzeugen, die einem Team Struktur und einen klar definierten Arbeitsprozess basierend auf agilen Prinzipien geben. Die Projektarbeit erfolgt in mehreren Sprints, die jeweils einen Meilenstein definieren. 


Das besondere an Scrum? 


Die Rollenverteilung erfolgt nicht nach Position, sondern nach Kompetenzen und Eigenschaften. Dadurch ist es bei verschiedenen Projekten möglich, dass die Rollen neu zugeordnet werden. Immer so, dass möglichst effizient gearbeitet werden kann. Wie wir schon in einem unserer letzten Beiträge erwähnt hatten (Beitrag Konferenzen effektiv abhalten), macht es Sinn die Teilnehmer:innen einer Konferenz oder einem Meeting zu begrenzen. Auch im Scrum werden Grenzen gesetzt, vor allem resultierend aus der Gruppengröße und der Komplexität des Projekts. Daher werden große Gruppen in kleinere Scrums-Teams aufgeteilt, die sich in Form des Scrum-of-Scrums (S-o-S) regelmäßig austauschen. 


Was ist das Ziel einer solchen Team-Unterteilung? 


Projekte können agil skaliert werden und eine Reduzierung von komplexen Projekten in kleinere Einheiten kann erfolgen. Außerdem werden kürzere Kommunikationswege geschaffen, die den Arbeitsprozess erleichtern. Bei großen Gruppen kann bei der Zusammenarbeit Chaos entstehen. Hier fehlt dementsprechend gegebenenfalls auch die Struktur um ein so großes Team zu managen. Um ausreichend Kommunikation und Absprache zu gewährleisten und damit alle Teams auf dem gleichen Stand sind, treffen sich Vertreter:innen der verschiedenen Kleingruppen in regelmäßigen Meetings. Somit können die anderen Teammitglieder weiter an den Aufgaben arbeiten, die sie zu erledigen haben anstatt an dem Meeting teilzunehmen, an dem nur die Vertreter:innen der einzelnen Gruppen teilnehmen müssen. 

Daily Scrum & Scrum of Scrums


Rücksprache und kurze Meetings sind essentiell für das Arbeiten mit der Scrum-Methode. Hier wird zwischen Daily Scrum und Scrum of Scrums unterschieden. Bei dem Daily Scrum reflektiert jedes Gruppenmitglied die eigenen Arbeitsschritte. Was habe ich seit gestern getan, um das Sprint-Ziel zu erreichen? Was mache ich bis morgen, um das Sprint-Ziel zu erreichen? Oder: Was behindert mich bei meiner Arbeit? Das Scrum of Scrums bezieht sich auf die jeweiligen Vertreter:innen des Teams. Auch die Vertreter:innen reflektieren die Arbeitsweise des Teams regelmäßig. Was hat mein Team erledigt, seit wir uns das letzte Mal getroffen haben? Was wird mein Team bis zum nächsten Treffen erledigen? Welche Hindernisse behindern mein Team bei der Arbeit? Könnte eine Tätigkeit meines Teams ein anderes Team beeinflussen oder behindern?

Was muss außerdem beachtet werden?


Das wichtigste an dieser agilen Arbeitsmethode ist die Zeit, die eingehalten werden muss. Sprich: kein Überziehen der Meetingdauer, pünktlich starten und enden, unabhängig von den erreichten Zielen. Wichtig ist auch zu erwähnen, dass traditionelle Konzepte, die eine klare Ordnung vorgeben, nicht gleich über Bord geworfen werden müssen. Deshalb unterscheidet das Projektmanagement auch zwischen agilen Methoden und hybriden Methoden - einem Zusammenspiel von vorgegebener Ordnung und flexibler Arbeitsweise. 

No items found.

Magazin-Beitrag teilen

Nach Oben